December 6, 2016

Zulieferer Magna holt Beck et al. Services für Service-Management in der Cloud an Bord

Lausanne / Frankfurt – Der weltweite Automobilzulieferer Magna beauftragt den IT-Dienstleister Beck et al. Services damit, im Zuge der Umsetzung seiner Cloud-Strategie die Client-Performance von 50.000 angeschlossenen Endgeräten an 400 Standorten zu überprüfen. Das Projekt ist ein integraler Bestandteil eines breit angelegten Konsolidierungsprogrammes von Magna Global IT, bei dem es vor allem darum geht, das Standardisierungspotenzial für bestimmte IT-Services zu erkennen und sofort zu adressieren.

„Unser vordringliches Ziel war es, die beiden E-Mail Systeme Notes und Exchange sowie viele verschiedene Active Directories zu vereinheitlichen“, beschreibt Christian Mezler-Andelberg, Vice President Infrastructure & Operations das Vorhaben. Zudem wollte er herausfinden, wie die tatsächliche Nutzererfahrung an den Endgeräten aussieht, ob es sicherheitsrelevante Bedrohungen an den Clients gibt und welche Servicequalität aus der Cloud beim Anwender ankommt. Um das möglichst effizient meistern zu können, holte Magna Global IT den IT-Serviceanbieter Beck et al. Services an Bord. Auf Basis der Analyse-Software Nexthink definierten die Berater daraufhin ein Servicemodell, welches über bestimmte Kennzahlen die genutzten IT-Services aus der Anwender-Perspektive messen kann. Dafür sammelt die Software fortlaufend Daten zu möglichen kritischen Ereignissen wie Verbindungs- oder Applikationsabbrüchen und Software-Metering aber auch zur tatsächlichen Nutzung von einzelnen Office-Anwendungen.

So gelang es Magna bereits innerhalb weniger Wochen, seine Zielsetzung zu erreichen. „Wir hatten schon erwartet, dass es bei den Lizenzen eine Unternutzung gibt. Dass es allerdings so frappierend ist und nur 50 Prozent wirklich genutzt werden, hat uns doch überrascht“, stellt Mezler-Andelberg fest.

Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse möchte Magna Global IT mit Hilfe von Beck et al Services ab Januar 2017 noch intensiver in die Analyse der Client Performance einsteigen. Geplant ist ein zusätzlicher Adoption Support, um allen lokal ansässigen IT-Verantwortlichen das Analyse-Werkzeug näher zu bringen. „Wir werden den Mitarbeitern vor Ort demonstrieren, welche Möglichkeiten sie über die Nexthink-Analyse haben, ihre Arbeit zu erleichtern“, fasst Enrico Abate-Daga, Chief Technical Officer von Beck et al. Services, zusammen.

Über Magna

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 309 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 152.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte sowie Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Wir verfügen über umfassende Expertise in der Fahrzeugentwicklung und Auftragsfertigung.

Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, Elektronik, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MAG) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website www.magna.com.

Über Beck et al. Services

Beck et al. Services GmbH ist ein inhabergeführter, internationaler IT-Dienstleister, der seine Leistungen am geschäftlichen Mehrwert der IT ausrichtet. Das Münchner Unternehmen konzentriert sich darauf, seinen Kunden erhöhte Transparenz, mehr Verlässlichkeit sowie verbesserte Kommunikation und mehr Handlungsspielräume durch sein smart IT-Services Konzept zu ermöglichen. Bei der Einführung cloud-fähiger Infrastrukturen versteht sich Beck et al. Services als Integrations- und Orchestrierungspartner, der mittelständische Unternehmen mit individualisierten Cloud Lösungen, von Architektur-Design über Implementierung bis hin zu Betrieb und Support unterstützt.

Darüber hinaus fokussiert das IT-Service Unternehmen Social Collaboration, Service Desk sowie Enduser IT Analytics. Beck et al. Services trat im Jahr 2000 in das IT-Service Geschäft ein. Heute erwirtschaftet das Unternehmen mit rund 45 Mitarbeitern in Deutschland sowie mit rund 25 Mitarbeitern in Rumänien und Brasilien einen Jahresumsatz von 7 Mio. EURO. Zu den Kunden des Unternehmens zählen die Continental AG, Infineon AG, Daiichi Sankyo Europe GmbH, KWS Saat AG sowie MAN und Skoda Auto Deutschland. Weitere Informationen unter: www.bea-services.de

Über Nexthink
Nexthink ist Marktführer im Bereich End-User Experience Management für optimierte Endanwenderzufriedenheit. Die Lösung des Unternehmens analysiert alle Endpunkte in Echtzeit und kombiniert das Ergebnis mit dem Feedback der End-User. Durch einzigartige Analysen und Visualisierungen bietet Nexthink neue Einblicke und ermöglicht der IT ein proaktives Vorgehen, reduziert Kosten und verbessert die Produktivität der Endanwender. Zudem bieten die Endpunktanalysen die notwendige Sichtbarkeit für IT-Governance.

Nexthink pflegt über sein Partnermodell Kundenbeziehungen zu weltweit 5000 Unternehmen. Nexthink ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen mit Hauptsitz in Lausanne und Geschäftstätigkeit in den USA, Europa, Mittlerem Osten und dem Asiatisch-Pazifischen Raum.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.nexthink.com.
Nexthink® ist eine eingetragene Marke der Nexthink S.A.

Pressekontakte:

iKOM
Silvia Hänig
Tel: +49 (0)89 44 84 127
haenig@i-kom.org

Nexthink
Victoria Calmon
Tel: +33 6 34 77 15 97
victoria.calmon@nexthink.com
www.nexthink.com

Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Christine Wildgruber / Korbinian Morhart / Anna Erhardt
Tel: +49 (0)89 41 95 99-27/-65
nexthink@maisberger.com
www.maisberger.com