Fallstudie

Magna: Ein Röntgenblick auf die Client Performance

Schon nach wenigen Monaten der Datenaggregation und –analyse gab es die ersten Aha-Erlebnisse. Man stellte fest, dass bei den Lizenzen, nur 50 Prozent tatsächlich genutzt wurden. Auf der Security-Seite gab es in manchen Bereichen ebenfalls nur eine 50 prozentige Nutzung der Antiviren-Software. Bis Januar 2017 soll das Projekt bei Magna abgeschlossen sein, bis dahin soll auf allen rund 50.000 Endgeräten Nexthink ausgerollt werden. Fest steht: die Rechnung ging auf. Denn wenn der IT der erfolgreiche Roll-Out der neuen Antiviren-Software gemeldet wird, weiß man heute, dass es aktuell noch lange nicht auf jedem Rechner läuft.